Ein-Jahres-Feier bei Cut and Curl by Momo

Ich durfte bei der Ein-Jahres-Feier von Cut and Curl by Momo die Küchlein liefern.

Es gab:

14572878_1238798389474038_3394234221429489787_n

 

  • Toffee-Cupcakes mit einem Teig aus Datteln, Walnüssen, Vanille und Muscovado-Zucker, mit einer Füllung aus Weichkaramell und einem Frischkäse-Karamell-Frosting
  • Cranberry-Cheesecake-Muffins mit einem Boden aus zerkrümelten Doppelkeksen
  • Apfel-Ingwer-Muffins mit Äpfeln aus Mamas Garten
  • Nussküchlein mit Orangen-Honig

Bananen-Brot

Jippieee, jippieeee! Ich liebe dieses Bananenbrot! Es gibt ja 1000 Arten ein Bananenbrot zu machen und nochmal so viele Rezepte. Aber dieses hier ist das Beste!

14009874_1173470099340201_450182540_n

Es ist wirklich ein super Power-Snack für Zwischendurch oder auch optimal zum Frühstück…himmlisch mit Mandelmuß!

Das Bananenbrot enthält ganz viel Mandeln und Walnüsse und entpuppt sich somit auch noch als richtiges Brainfood, weil Nüsse super für die Nerven sind. Die enthaltenen getrock- neten Aprikosen sind ein super Eisen-Lieferant. Die Süße liefern nur ein EL Ahorn- sirup, die getrockneten Früchte und die Bananen (je reifer desto besser!). Ich bin auch deshalb so ein großer Fan davon, weil man zu braune Bananen hier noch bestens verarbeiten kann und sie nicht wegwerfen muss!

Thymian-Zitronen-Kuchen

Den Thymian-Zitronen-Kuchen gab es auch im Cafe der 13989606_1173470632673481_1864781058_nJahresausstellung in der Kunst- akademie München. Ein Sommerkuchen schlechthin, schmeckt wunderbar saftig und frisch mit einem Hauch von Thymian. Der Kuchen passt auch perfekt zur Produkt- präsentation der Thymianpastillen bei der Denk Pharma GmbH & Co.KG, wo ich ihn nochmal backen durfte. Gerne, denn die ätherischen Öle im Thymian wirken ent- zündungshemmend und Zitronen enthalten neben jeder Menge Vitamin C (100g decken 70% des Tagesbedarfs) auch viel Kalium und Magnesium.

Schokokuchen mit Salzkaramell

14009938_1173470596006818_1005653241_n

…ich habe dieses Prachtstück für eine frühsommerliche Geburtstagsfeier an der Isar gemacht und er kam hervorragend an. Dadurch, dass er mit Olivenöl gemacht ist, kommt er nicht so schwer daher, wie er aussieht. Außerdem ist kein Mehl drin, sondern nur gemahlenen Mandeln –> glutenfrei!!! Das Salzkaramell ist ruckizucki mit etwas Puderzucker, Sahne und Fleur de Sel hergestellt. In ein Schraubglas abfüllen und ab gehts zur Isar!

Ricotta-Pfirsich-cheesecake

14017731_1173470112673533_2081096844_nEin leicht-luftiger Teig aus Ricotta und Eiern im perfekten Einklang mit saftig-sauren Pfirsichen. Die Pfirsiche werden, bevor sie auf den Tarteboden kommen, mit Kokosblütenzucker und Zimt betreut im Ofen gebacken. Zum Boden kommen neben Eiern und Ricotta noch Stevia, Vanille, Tapioka und Kokoscreme. Die Tarte ist somit paleo. Außer ihr seid ganz streng und v14269838_1194133253940552_599174239_nerzeiht den Ricotta nicht, der kaum mehr Kasein enthält, da er aus der Molke (Über- rest bei der Käse- produktion) her- gestellt wird.

Der Kuchen liefert ganz viel Eiweiß, Calcium und Vitamin C und ist glutenfrei. Mit viel Liebe gemacht schmeckt er besoners gut.

Bio kann jeder – Workshop

15134307_1258403534180190_488139079_nIm Rahmen der bundesweiten Kampagne „Bio kann jeder“ war ich für das Ernährungsinstitut KinderLeicht, welches Auftragnehmer für Bayern ist, in Bad Kötzting unterwegs. Im Auftrag der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung führt das Institut bayernweit Workshops zur Intergration von Bio-Lebensmitteln in die Gemeinschaftsverpflegung mit Schwerpunkt auf Kita- und Schulverpflegung durch. In Bad Kötzting waren wir in der Montessori-Kita Glückskinder und ich durfte auch Anika Kup von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung als Referentin begrüßen. Ein toller, erfolgreicher Workshop!

Presseartikel Mittelbayerische Zeitung

Workshop zur Vermeidung von Lebensmittelabfall

Gefördert durch die Stadt München und ausgeführt15134292_1258403080846902_636206668_n durch das Ernährungsinstitut KinderLeicht war ich im Ludwigsgymnasium München, um in 3×1,5 h den dortigen Mittelstufen- schülerInnen Fakten und Folgen über Lebensmittelabfall näher zu bringen. An einen Theorie-Teil schloß sich ein Film- ausschnitt von Valentin Thurns „taste the waste“ und anschließend bearbeiteten die SchülerInnen in Kleingruppen verschiedene Themen zur Lebensmittelabfall-Vermeidung.